Koblenz (dpa) - Nächste Woche sollen die Pläne der großen Koalition für einen gesetzlichen Mindestlohn durchs Parlament. Bis zuletzt wird um Einzelheiten gerungen. Der Mindestlohn von 8,50 Euro wird die Unternehmen in Deutschland nach Schätzung des Bundesarbeitsministeriums pro Jahr eine zweistellige Milliardensumme kosten. "Wir gehen von einer Lohnerhöhung von rund zehn Milliarden Euro über alle Branchen hinweg für all diejenigen aus, die bisher am
untersten Rand der Lohnskala stehen", sagte Arbeitsministerin
Andrea Nahles der Koblenzer "Rhein-Zeitung".