Peking (AFP) Vor dem Hintergrund mehrerer Territorialstreitigkeiten mit Nachbarländern hat Chinas Präsident Xi Jinping eine Verstärkung der See- und Landgrenzen angekündigt. "Ausländische Aggressoren haben Chinas Land- und Seeverteidigung hunderte Male gebrochen und die chinesische Nation in den Abgrund des Elends gestoßen", sagte Xi am Freitag auf einem Treffen mit politischen Führern, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag berichtete. Deswegen müsse "eine stärkere Grenze aufgebaut" werden.