Berlin (AFP) In der Debatte über eine CDU-Parteireform hat sich der Chef der Jungen Gruppe in der Unionsfraktion, Steffen Bilger (CDU), dafür ausgesprochen, die Parteimitglieder künftig auch über den Kanzlerkandidaten mitbestimmen zu lassen. "Grundsätzlich halte ich eine Mitgliederbefragung auch für die Bundesebene für ein sinnvolles Instrument: Es geht darum, die Möglichkeit zu schaffen für eine Situation, in der die CDU einen neuen Kandidaten als Kanzler oder auch für andere Positionen finden muss", sagte Bilger der Nachrichtenagentur AFP.