Berlin (AFP) Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat einem Pressebericht zufolge in ungewöhnlich deutlichen Worten Vertragstreue vom Koalitionspartner SPD eingefordert. "Ich erwarte, dass Anliegen von uns mit dem gleichen Nachdruck betrieben werden wie Anliegen der SPD", sagte Kauder nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" beim Koalitionsfrühstück am vergangenen Dienstag in Berlin zu seinem SPD-Kollegen Thomas Oppermann. Als Beispiele für seinen Unmut nannte Kauder demnach Koalitionsvorhaben wie Mietpreisbremse, Prostitutionsgesetz und die Ausweitung der Drittstaatenregelung im Asylrecht.