Düsseldorf (dpa) - Die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Marie-Agnes Strack-Zimmermann ist offen für eine Umbenennung ihrer Partei. "Ich habe diesen Vorschlag in den Raum gestellt", sagte die Düsseldorfer Bürgermeisterin der "Rheinischen Post". Die Liberalen hätten mittlerweile ein großes Problem mit der FDP als Marke und würden nicht optimal wahrgenommen, erklärte sie zur Begründung. Sie sei darüber im Austausch mit dem Bundesvorsitzenden Christian Lindner und spreche die Idee auch bei Besuchen in Kreisverbänden an.