Colombo (AFP) Nach den Angriffen radikaler Buddhisten auf Angehörige der muslimische Minderheit in Sri Lanka hat die Polizei mehrere Plünderer festgenommen. Insgesamt acht Menschen, die direkt in die Unruhen Mitte des Monats verwickelt waren, seien dank der Bilder von Überwachungskameras diese Woche festgenommen worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Zudem habe sie gestohlenen Schmuck aus zwei geplünderten Läden im Wert von 1,5 Millionen Rupees (8450 Euro) sicherstellen können.