New York (AFP) Weil er bei einer Musical-Aufführung für Ärger gesorgt haben soll, hat sich US-Schauspieler Shia LaBeouf am Freitag vor einem Gericht in New York wiedergefunden. Dem 28-Jährigen würden "Hausfriedensbruch und ungebührliches Benehmen in zwei Fällen" vorgeworfen, teilte ein Polizeisprecher in der US-Metropole mit. Der Schauspieler habe eine "Cabaret"-Vorstellung am berühmten New Yorker Broadway besucht, diese gestört und das Sicherheitspersonal des Theaters beleidigt.