Washington (AFP) Der mutmaßliche Drahtzieher der tödlichen Attacke auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi ist in die USA gebracht worden. Der Verdächtige Ahmed Abu Chatallah sei den US-Strafverfolgungsbehörden übergeben worden und befinde sich in Gewahrsam, teilte ein Sprecher des Justizministeriums am Samstag in Washington mit. Chatallah war vor knapp zwei Wochen bei einer geheimen US-Kommandoaktion in der Nähe von Bengasi von einer US-Spezialeinheit gefasst und außer Landes gebracht worden.