Berlin (dpa) - Vor der Sommerpause wird Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt kein Konzept für eine Pkw-Maut mehr vorlegen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Kreise der Bundesregierung. Stattdessen wolle er nur "Eckpunkte" des Projekts präsentieren. Der Grund sind laut Zeitung die bislang nicht auszuräumenden Bedenken der Brüsseler EU-Kommission. Aus Führungskreisen des Bundeswirtschaftsministeriums hieß es, Dobrindt habe ein massives Lieferproblem.