Berlin (AFP) Ein Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) steht nach Medienberichten im Verdacht, im Auftrag der USA den NSA-Untersuchungsausschuss ausspioniert zu haben. Der 31-jährige Deutsche sei am Mittwoch wegen des dringenden Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit festgenommen worden, berichteten NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" am Freitag.