Salvador da Bahia (SID) - MANN DES TAGES: Mats Hummels. Torschütze, Stabilisator, Kämpfer - die Rückkehr des Dortmunders in die Startelf war der Schlüssel zum Sieg. Hummels spielte in der Innenverteidigung an der Seite von Jerome Boateng überragend, war in der zweiten Halbzeit neben Manuel Neuer der große Rückhalt eines kampfstarken Teams. Dass ihm auch noch sein zweites Turniertor gelang, machte den Tag für ihn perfekt - auch wenn er am Ende der Erschöpfung nahe war.

PARADE DES TAGES: Manuel Neuer gegen Karim Benzema. Der letzte Angriff des Spiels, Benzema kommt in halblinker Position noch einmal durch, ihm gelingt ein guter Abschluss, sein Schuss wäre wohl unter der Latte eingeschlagen, doch Neuer riss reflexartig die Faust in die Höhe und hielt den Sieg endgültig fest.

TAKTIKER DES TAGES: Joachim Löw. Der Bundestrainer sprang über seinen Schatten. Er beorderte Philipp Lahm aus dem defensiven Mittelfeld zurück rechts in die Viererkette, brachte Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger auf der Doppelsechs und bewies damit eine Flexibilität, die ihm viele nicht zugetraut hatten - nix mit Starrsinn! 

SYSTEMOPFER DES TAGES: Per Mertesacker. Er musste etwas überraschend für Hummels weichen, neben dem Boateng in der Innenverteidigung spielen durfte. Löw hatte ihn am Abend vor dem Spiel informiert. "Seine Reaktion war einfach klasse. Er hat gesagt: 'Ich weiß, wie ich auch so der Mannschaft helfen kann'. Er wird weiter wichtig für uns bleiben."

PECHVOGEL DES SPIELS: Karim Benzema. War an fast jeder gefährlichen Aktion der Franzosen beteiligt, blieb aber glücklos. Nach seiner Aktion in der Nachspielzeit schüttelte er fassungslos den Kopf. Er wusste: das war's.

ZAHL DES TAGES: 4. Zum vierten Mal in Folge ist die deutsche Mannschaft ins WM-Halbfinale eingezogen. Das hat zuvor noch keine Mannschaft in der WM-Geschichte geschafft.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Wir haben das klasse gelöst." (Bundestrainer Joachim Löw)

FRANKREICH: Lloris/Tottenham Hotspur (27 Jahre/62 Länderspiele) - Debuchy/Newcastle United (28/24), Varane/Real Madrid (21/11), Sakho/FC Liverpool (24/23) ab 72. Koscielny/FC Arsenal (28/21), Evra/Manchester United (33/61) - Pogba/Juventus Turin (21/16), Cabaye/Paris St. Germain (28/34) ab 73. Rémy/Newcastle United (27/27), Matuidi/Paris St. Germain (27/28) - Valbuena/Olympique Marseille (29/38) ab 85. Giroud/FC Arsenal (27/35), Benzema/Real Madrid (26/70), Griezmann/Real Sociedad San Sebastian (23/9). - Trainer: Deschamps

DEUTSCHLAND: Neuer/Bayern München (28 Jahre/50 Länderspiele) - Lahm/Bayern München (30/111), Jerome Boateng/Bayern München (25/44), Hummels/Borussia Dortmund (25/34), Höwedes/Schalke 04 (26/26) - Khedira/Real Madrid (27/50), Schweinsteiger/Bayern München (29/106) - Müller/Bayern München (24/54), Kroos/Bayern München (24/49) ab 90.+2 Kramer/Borussia Mönchengladbach (23/4), Özil/FC Arsenal (25/60) ab 83. Götze/Bayern München (22/34) - Klose/Lazio Rom (36/135) ab 69. Schürrle/FC Chelsea (23/37). - Trainer: Löw

SCHIEDSRICHTER: Nestor Pitana (Argentinien). - TOR: 0:1 Hummels (13.). - ZUSCHAUER: 74.240. - BESTE SPIELER: Valbuena, Pogba - Hummels, Kroos. - GELBE KARTEN: - Khedira, Schweinsteiger. - TORSCHÜSSE: 13:9. - ECKEN: 5:3. BALLBESITZ: 49:51 %. (Quelle: deltatre). (SID)