Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat im Bundestag für seinen Entwurf für eine Pflegereform geworben. Es komme darauf an, dass man 20 Jahre nach Einführung der Pflegeversicherung einen entscheidenden, einen guten Schritt nach vorne gehe, sagte Gröhe in der ersten Lesung des Gesetzentwurfs. Geplant ist eine Anhebung der Leistungen und mehr Betreuung von 2015 an sowie eine Aufnahme von mehr Bedürftigen in die Versicherung ab 2017. Nötig sei in vielen Bundesländern eine bessere Bezahlung der Pflegekräfte.