Bagdad (AFP) Die 46 indischen Krankenschwestern, die seit Wochen im Nordirak von sunnitischen Aufständischen festgehalten werden, sollen freikommen. Die in Tikrit festgesetzten und inzwischen nach Mossul gebrachten Frauen sollten noch am Freitag in die kurdische Regionalhauptstadt Erbil gefahren werden, sagte eine der Krankenschwestern, Tincy Thomas, per Telefon der Nachrichtenagentur AFP. Ein indischer Diplomat bestätigte, dass die Gruppe am Abend in Erbil erwartet werde, um von dort per Flugzeug nach Indien gebracht zu werden.