Riad (AFP) Bei einem Angriff auf einen Wachposten an der Grenze zwischen Saudi-Arabien und dem Jemen sind am Freitag insgesamt fünf Menschen getötet worden, darunter ein  saudiarabischer Grenzschützer, ein jemenitischer Soldat und drei Angreifer. Dies ergab sich aus Angaben des saudiarabischen Innenministeriums und jemenitischer Sicherheitskreise. Nach Angaben von Sicherheitskräften vor Ort trug der Angriff die Handschrift der Extremistengruppe Al-Kaida. Die Angreifer benutzten Maschinengewehre und Granatwerfer, bevor sie die Flucht ergriffen.