Tel Aviv (dpa) - Militante Palästinenser im Gazastreifen haben trotz israelischer Warnungen ihre Raketenangriffe fortgesetzt. Am Morgen seien vier Raketen in den Süden Israels abgefeuert worden, teilte die israelische Armee mit. Am Vormittag blieb es jedoch ruhig. In den Medien kursierten Berichte über eine bevorstehende Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas. Dafür gab es aber keine Bestätigung von israelischer Seite. Die israelische Armee hatte gestern Bodentruppen an den Rand des Gazastreifens verlegt. Israel betont aber, es sei nicht an einer weiteren Eskalation interessiert.