Hamburg (dpa) - Die Schriftstellerin Isabel Allende war als Kind furchtbar eifersüchtig auf ihren Stiefvater. Dieser heiratete ihre Mutter, als sie zehn Jahre alt war.

"Ich verstand einfach nicht, was sie an dem Mann fand", sagte die 71-Jährige im Interview der Zeitschrift "Nido". "Er liebte das Leben, tanzte gern, hörte den ganzen Tag Musik und konnte jedes Lied, das er einmal hörte, auf dem Klavier nachspielen. Ich fand das vulgär." Die in den USA wohnende Autorin gründete mit ihrer zweiten Ehe selbst eine Patchworkfamilie. Vier Kinder brachte ihr Mann mit. "Es herrschte das absolute Chaos, alle vier nahmen mir die Beziehung zu ihrem Vater übel."