Istanbul (AFP) Die Gewalt gegen Frauen in der Türkei hat einen traurigen neuen Höhepunkt erreicht. Innerhalb nur einen Tages seien drei Frauen in verschiedenen Städten von ihren Männern erschossen worden, berichteten türkische Zeitungen am Freitag übereinstimmend. In allen drei Fällen hatten sich die Frauen in Istanbul, Adana und Izmir von ihren jeweiligen Ehemännern trennen wollen. Der Verband "Wir stoppen die Gewalt gegen Frauen" warf der Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan vor, keine wirksamen Gesetze zur Eindämmung der Gewaltwelle erlassen zu haben.