Berlin (dpa) - CDU-Bundesvize Volker Bouffier sieht ein schmales Zeitfenster bis Ende des Jahres, um die Finanzströme zwischen dem Bund und den Ländern neu zu ordnen. "Wir haben jetzt ein Fenster, das wir nutzen wollen und aus meiner Sicht auch nutzen müssen", sagte der hessische Ministerpräsident der dpa. Bis 2019 laufe das bisherige Finanzsystem aus. In dem Streit haben die Ministerpräsidenten ihre Finanzminister beauftragt, bis Oktober Vorschläge für die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern zu machen. Dabei hofft Hessen als eines von drei Zahlerländern auf Erleichterungen.