Albi (AFP) Nach der tödlichen Messerattacke auf eine Lehrerin vor den Augen ihrer Schüler im südfranzösischen Ort Albi sind die Kinder von Psychologen betreut worden. Der stellvertretende Schulinspektor Farid Djemmal sagte der Nachrichtenagentur AFP am Samstag, dass die Behörden die Kinder, deren Familien und das Lehrerkollegium "so lange wie nötig" unterstützen würden. Die Schüler der Vor- und Grundschule Edouard Herriot legten zusammen mit ihren Eltern Blumen und selbstgemalte Bilder am Eingang des Gebäudes nieder.