Kiew (dpa) - Nach wochenlangen Gefechten hat die ukrainische Armee die Separatistenhochburg Slawjansk zurückerobert und ist kurz darauf kampflos in die nahe gelegene Ortschaft Kramatorsk eingerückt. Die Separatisten rückten in Richtung Donezk ab, um die dortigen Stellungen zu verstärken. Die Führung in Kiew nannte die Rückeroberung der beiden Orte "einen der größten Siege" seit Beginn der "Anti-Terror-Operation" Mitte April. Präsident Petro Poroschenko befahl der Armee, die Offensive fortzusetzen.