Peking (dpa) - Die chinesischen Behörden haben 17 Aktivisten wegen ihres Gedenkens an die blutige Niederschlagung der Demokratiebewegung 1989 festgenommen. Genau einen Monat nach dem 25. Jahrestag am 4. Juni wurde gegen sieben von ihnen sogar Haftbefehl wegen Unruhestiftung erhoben. Bundeskanzlerin Angela Merkel reist heute mit einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation nach China. Es wird erwartet, dass Merkel sich auch für mehr Freiheit von Künstlern, Journalisten und Bürgerrechtlern einsetzen wird.