Kairo (AFP) Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat die drastische Benzinpreiserhöhung in seinem Land verteidigt. Eine Kappung der staatlichen Subventionen auf Benzin und Diesel sei angesichts der hohen Staatsverschuldung unumgänglich, sagte al-Sisi am Sonntag laut Medienberichten bei einem Treffen mit den Herausgebern mehrerer Tageszeitungen sowie Vertretern von Fernsehsendern. "Diese Entscheidungen mussten getroffen werden, jetzt oder später", zitierte die staatliche Tageszeitung "Al-Ahram" den Präsidenten. Dessen Regierung hatte in der Nacht zum Samstag eine Kappung der Kraftstoff-Subventionen verkündet.