New York (dpa) - Trotz kräftiger Verluste bleiben die "Transformers" an der Spitze der Kinocharts in den USA und Kanada. Der Film brachte an seinem zweiten Wochenende nach Angaben des Branchendienstes "Boxoffice Mojo" 36,4 Millionen Dollar ein - zwei Drittel weniger als am Startwochenende. Dennoch war es mehr, als die beiden nachfolgenden Filme - beides Einsteiger. "Tammy - Voll abgefahren" kommt zwar nur auf 21,2 Millionen Dollar - hat aber auch bloß 20 Millionen gekostet. "Erlöse uns von dem Bösen" kam mit 9,5 Millionen auf Platz drei.