Rio de Janeiro (dpa) - Deutschland und die Niederlande haben Europa vor der schlechtesten Halbfinal-Bilanz bei Weltmeisterschaften bewahrt.

Erstmals seit 2002 erreichten aber nur zwei Teams aus der UEFA-Konföderation die Top Vier der Fußball-WM.

Schlechter war Europa nur bei dem Premierenturnier 1930 vertreten, als sich in Uruguay lediglich Jugoslawien für das Semifinale qualifizieren konnte. Mit 13 Mannschaften stellte Europa in Brasilien die meisten Mannschaften.

Die DFB-Auswahl und die Niederlande sind damit auch die einzigen verbliebenen europäischen Mannschaften, die im fünften Anlauf in Südamerika als erste einen WM-Titel schaffen können. Bei allen bisherigen vier Turnieren auf diesem Kontinent standen maximal zwei europäische Teams im Halbfinale.

Aus Südamerika stehen erstmals seit 1978 zwei Teams unter den besten Vier. Auch damals waren es der Gastgeber und spätere Sieger Argentinien sowie Brasilien.

Verfolgen Sie die Partie Deutschland gegen Brasilien im WM-Live-Ticker.

Europäische Teams unter den Top 4 bei Weltmeisterschaften: