Berlin (dpa) - Die ehemalige amerikanische Außenministerin Hillary Clinton ist begeistert von US-Trainer Jürgen Klinsmann. Sein Engagement, die Auswahl der Spieler, seine Leidenschaft hätten dazu beigetragen, dass die USA endlich Fußball als Sport angenommen haben, sagte die frühere First Lady der "Bild am Sonntag". "Sogar Freunde von mir, die früher nie Fußball geschaut haben, waren plötzlich beim Public Viewing." Klinsmann hatte die Fußball-Nationalmannschaft der USA bei der WM in Brasilien ins Achtelfinale geführt und scheiterte erst in der Verlängerung nach einer 1:2-Niederlage gegen Belgien.