Santo André (dpa) - Joachim Löw hat den Anreisetag der Fußball-Nationalmannschaft in den WM-Halbfinal-Spielort Belo Horizonte auf Montag verschoben. Der Bundestrainer will noch einen zusätzlichen Vorbereitungstag nutzen. Wichtig werde sein zu sehen, wie die Spieler das Spiel gegen Frankreich verkraften. "Das Projekt ist noch nicht zu Ende", haben sich Löw und seine Spieler geschworen. Auch das zweite Halbfinale steht nun fest: Argentinien trifft nach dem 1:0-Erfolg gegen Belgien am Mittwoch auf die Niederlande, die sich im Elfmeterschießen gegen Costa Rica mit 4:3 durchsetzten.