Santo André (SID) - Nationalmannschaft-Manager Oliver Bierhoff hat das Viertelfinale gegen Frankreich als "neuralgisches Spiel" eingestuft. "Bis zum Viertelfinale ist immer der Gedanke vorhanden, dass sich in dieser Runde entscheidet, ob das Turnier als Erfolg oder Misserfolg gewertet werden wird", schrieb Bierhoff in seinem Blog bei DFB.de nach dem 1:0-Erfolg. Und so ganz könne auch er sich "nicht von diesem Gedanken frei machen". 

Dass beim anstehenden Halbfinale am Dienstag (22.00 Uhr MESZ/ZDF) Brasilien auf den verletzten Superstar Neymar verzichten muss, sieht Bierhoff (46) nicht unbedingt als Vorteil für die DFB-Auswahl: "Ich glaube eher, dass die Seleção nun noch mehr zusammenwächst und aus dem Unglück noch mehr Motivation ziehen wird. Niemand sollte glauben, dass die Aufgabe für uns durch seinen Ausfall leichter geworden ist."

Bierhoff hofft dennoch, dass die Mannschaft den Traum vom vierten Titel erfüllen kann. "Dieser Sommer soll unvergesslich werden, zusammen können wir ihn in der kommenden Woche in ein neues Märchen verwandeln", lautete seine Botschaft an die Fans in der Heimat.