Teresópolis (SID) - Bei der Suche nach einem Ersatz für Brasiliens verletzten Superstar Neymar haben sich zwei Seleção-Akteure mit ähnlichen Qualitäten in Stellung gebracht. "Ich habe noch nie in der Startelf der Seleção gestanden. Wenn dies jetzt im Halbfinale geschähe, wäre das ein unglaubliches Ding für mich", sagte Offensivspieler Willian auf der Pressekonferenz am Sonntag im WM-Quartier Teresópolis.

Schnell, dribbelstark, mit Auge für den Mitspieler: Diese Eigenschaften machen auch Bernard zu einem möglichen Kandidaten auf der Neymar-Position für das Giganten-Duell gegen Deutschland am Dienstag (22.00 Uhr MESZ) in Belo Horizonte. "Wir dürfen jetzt nicht in Panik verfallen, denn wir haben Spieler, die das Problem lösen können", sagte der Angreifer von Schachtjor Donezk.

Willian hob aus der deutschen Mannschaften einen Chelsea-Teamkollegen heraus. "(André) Schürrle ist ein schneller Mann. Aber nicht nur ihm müssen wir höchste Aufmerksamkeit schenken. Deutschland ist ein Team mit viel Qualität, gut eingespielt und erfahrenen Spielern", gestand der 25-Jährige.     

Der Ausfall von Neymar belastet aber immer noch das Klima innerhalb des Teams. "Er wird uns fehlen", bekannte Bernard, der zudem zugab, sich bei dem Gedanken, auf diese Art und Weise ins Team zu rutschen, nicht wohlzufühlen.

 

 Verfolgen Sie die Partie Deutschland gegen Brasilien im WM-Live-Ticker.