Tel Aviv/Gaza (dpa) - Die Bemühungen um eine neue Waffenruhe zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas dauern an. Der ägyptische Geheimdienst vermittele zwischen beiden Seiten, berichtet der israelische Rundfunk. Auch nach Ablauf eines israelischen Ultimatums am Samstag feuerten militante Palästinenser weiter Raketen auf israelische Ortschaften. Erstmals seit dem letzten großen Schlagabtausch zwischen Hamas und Israel im November 2012 wurde wieder die israelische Wüstenstadt Beerscheva beschossen. Israels Luftwaffe griff in der Nacht erneut Hamas-Ziele im Gazastreifen an.