Dresden (dpa) - Vor den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg wirbt die Linkspartei für Bündnisse mit der SPD. Die Partei wolle, dass im Osten sozial regiert wird, sagten die beiden Bundesvorsitzenden, Katja Kipping und Bernd Riexinger, nach einer Vorstandsklausur in Dresden. Es sei erklärtes Ziel, die rot-rote Regierung in Brandenburg fortzusetzen und in Sachsen und Thüringen einen Regierungswechsel herbeizuführen. Sie hoffe, dass Rot-Rot aus Brandenburg ein Exportschlager wird, sagte Kipping.