London (dpa) - Tennis-Profi Novak Djokovic hat zum zweiten Mal in Wimbledon gewonnen und Roger Federer den achten Triumph auf dem Rasen von London verwehrt. Der von Boris Becker betreute Serbe gewann gegen den Schweizer in fünf Sätzen. Djokovic kehrt damit auf Platz eins der Tennis-Weltrangliste zurück. Als Nummer eins löst er den Spanier Rafael Nadal ab. Für seinen siebten Grand-Slam-Titel bekam der 27-jährige Djokovic rund 2,2 Millionen Euro Preisgeld. Federer kassierte die Hälfte.