Berlin (dpa) - Die SPD will sich bei den Beratungen über die geplante Pkw-Maut nicht von der CSU unter Druck setzen lassen. Die Einführung einer Pkw-Vignette nach den Vorstellungen der CSU sei nicht ganz einfach, sagte der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Bartol der dpa. Daher nehme man sich als Koalitionspartner genügend Zeit, um die Eckpunkte auf Herz und Nieren zu prüfen. Gegenseitige Vorhaltungen seien wenig hilfreich. CSU-Chef Seehofer hatte von CDU und SPD Koalitionstreue bei der Maut eingefordert.