Madrid (dpa) - Die argentinisch-spanische Fußball-Legende Alfredo Di Stéfano ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Das meldete die spanische Nachrichtenagentur EFE unter Berufung auf Familienkreise. Der Ehrenpräsident des spanischen Fußball-Clubs Real hatte am Samstag nur einen Tag nach seinem Geburtstag beim Verlassen eines Restaurants einen 18-minütigen Herz- und Atemstillstand erlitten. Notärzten gelang es, ihn wiederzubeleben. Im Krankenhaus wurde er in ein künstliches Koma versetzt. Di Stéfano galt neben Pelé, Franz Beckenbauer und Maradona als einer der größten Fußballer der Welt.