Silverstone (dpa) - Nach seinem heftigen Crash beim Großen Preis von Großbritannien wird Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen wie erwartet nicht an den Testfahrten in Silverstone am Dienstag und Mittwoch teilnehmen. Dies teilte sein Formel-1-Rennstall nun auch offiziell mit.

Der Finne erhole sich noch von seinem beängstigenden Unfall in der Eröffnungsrunde. Räikkönen hat demnach noch Schmerzen im linken Knöchel und Knie. Nach seiner Pause soll der 34-Jährige aber wieder voll fit für das Deutschland-Rennen in zwei Wochen sein. Räikkönen hatte am Sonntag die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war danach heftig in eine Leitplanke gekracht.

GP England

Silverstone-Höhepunkte

Ferrari-Mitteilung