Crewe (dpa) - Die wachsende Nachfrage nach Luxusautos im Nahen Osten und in China hat der britischen Volkswagen-Tochter Bentley im ersten Halbjahr 2014 ein kräftiges Absatzplus beschert.

5254 Autos seien von Januar bis Juni verkauft worden und damit 23 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte Bentley am Mittwoch in Crewe mit.

In Nahost sei die Nachfrage um 27 Prozent, in China um 61 Prozent gestiegen. Am meisten Nobelkarossen verkaufte Bentley aber weiterhin in den USA. Der Autobauer rechnet damit, die bisherige Bestmarke von 2013 in diesem Jahr zu übertreffen.