Berlin (dpa) - Die Ministerpräsidenten der sechs ostdeutschen Länder beraten heute in Berlin mit Kanzlerin Angela Merkel über den Stand des Aufbaus Ost. 25 Jahre nach dem Mauerfall soll eine Bilanz der Entwicklung Ostdeutschlands gezogen werden. Weitere Themen sind Überlegungen, wie die Milliarden-Finanzspritzen aus dem 2020 auslaufenden Solidarpakt II ersetzt werden können und die Zukunft der Stasi-Unterlagenbehörde. Auch die Wirtschaftslage der acht ostdeutschen Flughäfen soll erörtert werden.