Berlin (AFP) Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, Norbert Röttgen (CDU), hat davor gewarnt, sich für die Spionageaffäre an den USA politisch rächen zu wollen. Gegenspionage oder eine Vernehmung des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden in Deutschland lehnte Röttgen am Mittwoch im Deutschlandfunk ausdrücklich ab. Deutschland solle nun nicht "auf die Dummheit der USA mit eigener Dummheit reagieren", sagte er mit Blick auf Forderungen nach Gegenspionage. Dies wäre eine "schädliche Fehlinvestition".