Bastia (AFP) Etwa 500 Unternehmer, Handwerker, Händler und Lokalpolitiker haben am Mittwoch auf Korsika gegen den seit zwei Wochen andauernden Fährstreik protestiert. Vor der Präfektur in Bastia warfen sie dem Staat Untätigkeit in dem Arbeitskampf vor, der nach Ansicht der Demonstranten anfängt, die korsische Wirtschaft ernsthaft zu schädigen. Eine Lkw-Ladung voller Früchte, die wegen des Streiks nicht von der Mittelmeer-Insel aufs Festland geliefert werden konnte, wurde vor die Präfektur gekippt.