Hamburg (dpa) - Nach Brasiliens historischer 1:7-Halbfinalpleite gegen Deutschland bleibt es dabei: Nur sechs Mal in nun 20 Versuchen konnte der Gastgeber einer Fußball-WM den Heimvorteil zum Titelgewinn nutzen. Bei der ersten WM auf brasilianischem Boden 1950 musste sich die Seleção mit Platz zwei begnügen, diesmal zerstörte Deutschland den Traum vom Titel im eigenen Land. Zum Kreis der sechs Ausrichter, die im eigenen Land Weltmeister wurden, gehören Deutschland mit dem Titelgewinn von 1974 sowie Uruguay (1930), Italien (1934), England (1966), Argentinien (1978) und Frankreich (1998).

Das Abschneiden der WM-Gastgeber:

1930 Uruguay Weltmeister 1934 Italien Weltmeister 1938 Frankreich Viertelfinale 1950 Brasilien 2. 1954 Schweiz Viertelfinale 1958 Schweden 2. 1962 Chile 3. 1966 England Weltmeister 1970 Mexiko Viertelfinale 1974 Deutschland Weltmeister 1978 Argentinien Weltmeister 1982 Spanien 2. Finalrunde 1986 Mexiko Viertelfinale 1990 Italien 3. 1994 USA Achtelfinale 1998 Frankreich Weltmeister 2002 Japan/ Achtelfinale Südkorea 4. 2006 Deutschland 3. 2010 Südafrika Vorrunde 2014 Brasilien 3. oder 4.

Lesen Sie alles zum Spiel Deutschland gegen Brasilien auf ZEIT ONLINE.

Verfolgen Sie die Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien mit unserem WM-Live-Ticker.