Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft hat einen weiteren mutmaßlichen Spionagefall bestätigt. Beamte durchsuchten demnach Wohn- und Büroräume im Raum Berlin. Es bestehe der Anfangsverdacht der geheimdienstlichen Agententätigkeit.