Athen (AFP) Aus Protest gegen weitere Stellenstreichungen und andere Sparmaßnahmen sind am Mittwoch tausende griechische Beamte in den Streik getreten. Das Zentrum von Athen wurde mittags gesperrt, als mehr als tausend Streikteilnehmer zum Parlament marschierten. Die Proteste richten sich gegen die geplante Streichung von rund 11.000 Stellen bis zum Ende des Jahres. Im Zuge der mit den internationalen Gläubigern vereinbarten Sparmaßnahmen wurden bereits 14.000 der insgesamt 650.000 Stellen im öffentlichen Dienst abgebaut.