New York (AFP) Der Irak hat die Kontrolle über eine frühere Fabrik für Chemiewaffen an die Aufständischen verloren. In einem am Dienstag veröffentlichten Brief an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon schrieb der irakische UN-Botschafter Mohammed Ali Alhakim, "bewaffnete Terrorgruppen" seien in der Nacht zum 11. Juni in den Komplex von Muthanna eingedrungen, nachdem sie die Wachen entwaffnet hätten. Der Brief vom 1. Juli bestätigt Angaben der US-Regierung, die bereits am 19. Juni erklärt hatte, sunnitische Rebellen hätten die Anlage in ihre Gewalt gebracht.