Rom (AFP) Die beispiellose Bergung des vor der italienischen Küste havarierten Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" tritt aller Voraussicht nach am Montag in ihre finale Phase. Das nach seinem Kentern inzwischen wieder aufgerichtete Schiff soll am 14. Juli für den Abtransport zum Hafen von Genua vorbereitet werden, wie die Reederei Costa Crociere und der italienische Zivilschutz am Mittwoch mitteilten. Allerdings müsse das Wetter mitspielen und die Umweltschutzbehörde ihre letzte Zustimmung erteilen. Der Abtransport wird dann voraussichtlich mehrere Tage dauern.