Seoul (dpa) -  Nordkoreas Militär hat nach südkoreanischen Angaben erneut Kurzstreckenraketen abgefeuert. Zwei ballistische Raketen seien 500 Kilometer in Richtung Japanisches Meer geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Armee mit. Die Raketen seien von einer Luftwaffenbasis im Landesinnern verschossen worden. Nordkorea hatte in den vergangenen Wochen bereits mehrere Raketen getestet. Der UN-Sicherheitsrat untersagt dem Land per Resolution den Start von Raketen "unter Verwendung ballistischer Raketentechnik".