Los Angeles (AFP) Der US-Schauspieler George Clooney ist sauer auf das britische Boulevard-Blatt "Daily Mail" und hat sich nun in einem eigenen Zeitungsbeitrag gegen dessen Berichterstattung gewehrt. "Die Unverantwortlichkeit, in dieser Zeit religiöse Unterschiede auszuschlachten, wo gar keine sind, ist mindestens nachlässig, wenn nicht gefährlich", schrieb Clooney in einem am Mittwoch veröffentlichen Meinungsbeitrag für "USA Today". Zuvor hatte die "Daily Mail" berichtet, Clooneys Schwiegermama in spe lehne die geplante Vermählung des Hollywood-Beaus mit ihrer Tochter Amal Alamuddin aus religiösen Gründen ab.