Berlin (dpa) - Bundesbauministerin Barbara Hendricks will mit einem Bündnis für bezahlbares Wohnen Maßnahmen gegen die hohen Mieten in deutschen Ballungsgebieten erarbeiten. Das Bündnis soll Wohnungs-, Bau- und Immobilienwirtschaft sowie den Mieterbund, Länder und Kommunen zusammenführen, das erste Treffen findet heute in Berlin statt. Neben der geplanten Mietpreisbremse will Ministerin Hendricks vor allem den Wohnungsbau ankurbeln, denn nicht ausreichender Wohnraum gilt als Hauptreiber von Mieten.