Gaza (dpa) - Die Zahl der getöteten Palästinenser bei der israelischen Luftoffensive im Gazastreifen ist auf 75 gestiegen. Das berichtete der palästinensische Rundfunk. Etwa zwei Drittel der Toten seien Zivilisten, hieß es zuvor. Inzwischen haben militante Palästinenser im Gazastreifen erneut den Großraum Tel Aviv angegriffen. In der israelischen Stadt heulten am Morgen die Sirenen, Menschen eilten in Schutzräume. Das israelische Fernsehen berichtete, fünf Raketen seien in der Luft abgefangen worden.