Kiew (AFP) Der Tod eines Menschen in Russland durch ein aus der Ostukraine abgefeuertes Geschoss hat die Spannungen zwischen beiden Ländern am Sonntag deutlich verschärft. Das Außenministerium in Moskau warf der ukrainischen Staatsführung eine "Provokation" vor und warnte Kiew vor "unumkehrbaren Folgen". Aus den noch verbliebenen Hochburgen der prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine flohen tausende Menschen.