Hamburg (AFP) Im Berliner Regierungsbetrieb hat es einem Medienbericht zufolge weitere Fälle mysteriöser Handy-Ausspähungen gegeben. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Sonntag vorab aus seiner neuen Ausgabe berichtete, war auch der ehemalige Linken-Bundestagsabgeordnete Steffen Bockhahn betroffen, der als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums in der vergangenen Legislaturperiode für die Kontrolle der Geheimdienste zuständig war. Ermittler gehen demnach dem Verdacht nach, dass es einen Zusammenhang zur amerikanisch-deutschen Spionageaffäre geben könnte.