Berlin (dpa) - Auf der Berliner Fanmeile geht gut zwei Stunden vor dem Anpfiff des Fußball-WM-Finales so gut wie nichts mehr. Kurz vor 18.30 Uhr schloss der Veranstalter fünf der sechs Zugänge. Es drängten sich bereits mehr als 250 000 Menschen auf dem 1,2 Kilometer langen Stück der Straße des 17. Juni, sagte eine Sprecherin. Zehntausende Fans seien schon wieder gegangen, sie müssen sich einen andern Platz zum Fußballschauen suchen: Kneipen, Sportsbars oder Biergärten. Auch der letzte noch offene Eingang an der Siegessäule werde bald geschlossen.

Die Partie Deutschland gegen Argentinien können Sie im WM-Live-Tickernachlesen.